Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Information für Rentenempfänger

Artikel

Allgemeine Hinweise

Zahlreiche Personen auf den Philippinen erhalten Altersrenten aus Deutschland. Diese Zahlungen werden nicht von der Deutschen Botschaft geleistet, sondern von den verschiedenen deutschen Rentenversicherungen.
Für Informationen zu Ihrer Altersrente wenden Sie sich direkt an den deutschen Rententräger oder an private Rentenberater.
Allgemeine Hinweise zur Rente finden Sie hier Deutsche Rentenversicherung.


Foto eines älteren Ehepaares beim Spaziergang
Älteres Ehepaar beim Spaziergang © colourbox.com

Lebensbescheinigung

Empfänger einer deutschen Rente erhalten einmal jährlich eine „Erklärung zum Weiterbezug einer Rente aus der Bundesrepublik Deutschland“ (Lebensbescheinigung). Das Formular wird direkt von der zuständigen Rentenbehörde in Deutschland an den Rentenempfänger gesandt. Bitte beachten Sie die mit dem Formular übersandten Hinweise, da diese wichtige Informationen für Sie enthalten.

Das unterschriebene und beglaubigte Formular muss innerhalb der auf dem Formular genannten Frist an die zuständige Behörde zurück gesandt werden. Wenn bis zum Fristablauf kein Rücklauf der Lebensbescheinigung festgestellt wird, versendet die zuständige Behörde eine erneute Aufforderung. Wird auch dieser nicht nachgekommen, wird die Rentenzahlung zunächst eingestellt.

Wann wird die Lebensbescheinigung versandt?

Lebensbescheinigungen werden - abhängig von der Rentenversicherung - in der Regel bis etwa Mitte Juli eines jeden Jahres versandt. Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt keine Lebensbescheinigung erhalten haben, wenden Sie sich bitte an direkt Ihre Rentenbehörde. Die Deutsche Botschaft in Manila ist bei dem Versand der Lebensbescheinigungen nicht beteiligt und kann keine Auskünfte zum Verbleib von Lebensbescheinigungen erteilen.

Wer kann die Unterschrift bestätigen?

Die Lebensbescheinigung kann von der für Ihren Wohnort zuständigen Auslandsvertretung bestätigt werden. Eine persönliche Vorsprache des Rentenempfängers ist unerlässlich. Im Amtsbezirk der Deutschen Botschaft in Manila können Sie sich hierzu entweder an die Deutsche Botschaft in Manila oder an einen der Honorarkonsuln in Cebu City, Davao City oder Palau wenden.

Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem zuständigen Rententräger, ob dieser auch Lebensbescheinigungen, die von einer philippinischen Amtsperson bzw. einem philippinischen Notar bestätigt wurden, akzeptiert.

Rente Ausland
Rente Ausland © colourbox.de

Rentenbesteuerung im Ausland

Das Finanzamt in Neubrandenburg ist das zuständige Finanzamt für die Rentner im Ausland.

Seit dem 1. Januar 2005 gelten neue Bestimmungen zur Besteuerung von Renten. Dies betrifft auch Rentenempfänger mit Wohnsitz im Ausland. Wenn Sie keinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben, aber Rentenzahlungen erhalten, ist das Finanzamt Neubrandenburg für Sie zuständig. Anhand Ihrer Steuererklärung prüft das Finanzamt unter Berücksichtigung der mit Deutschland geschlossenen Doppelbesteuerungsabkommen, ob und wie viel Steuern Sie in Deutschland zahlen müssen.
Weitere ausführliche Informationen finden Sie hier:

Hinterbliebenenrente

Die Angaben in den Rentenanträgen werden von der Deutschen Botschaft in Manila bzw. den Honorarkonsuln in Cebu City, Davao City oder Palau bestätigt. Eine persönliche Vorsprache des/der Antragstellers/Antragstellerin ist erforderlich.