Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Information für Rentenempfänger

Artikel

Allgemeine Hinweise

Zahlreiche Personen auf den Philippinen erhalten Altersrenten aus Deutschland. Diese Zahlungen werden nicht von der Deutschen Botschaft geleistet, sondern von den verschiedenen deutschen Rentenversicherungen.
Für Informationen zu Ihrer Altersrente wenden Sie sich direkt an den deutschen Rententräger oder an private Rentenberater.
Allgemeine Hinweise zur Rente finden Sie hier Deutsche Rentenversicherung.


Foto eines älteren Ehepaares beim Spaziergang
Älteres Ehepaar beim Spaziergang © colourbox.com

Lebensbescheinigung


Wichtige Informationen der Deutschen Rentenversicherung (DRV) zu den Auswirkungen der Covid19-Pandemie zu Lebensbescheinigungen und Rentenzahlungen im Ausland.

Bitte beachten Sie, dass die folgenden Hinweise Rentenzahlungen der DRV und der gesetzlichen Unfallversicherung betreffen, die über den Renten Service ausgezahlt werden.

Bei Lebensbescheinigungen und Rentenzahlungen anderer Versorgungsträger (z.B. Versorgungswerke oder private Rentenversicherer) gibt es möglicherweise andere Regelungen, die im Einzelfall abzuklären und zu beachten wären.

Vereinfachtes Verfahren für Lebensbescheinigungen der DRV wird 2021 fortgeführt

Aufgrund der weiterhin bestehenden Pandemiesituation, in der Menschen aufgefordert sind, Kontakte zu meiden und viele Behörden und Ämter ihren Kundenverkehr eingestellt oder stark eingeschränkt haben, wird die DRV und die gesetzliche Unfallversicherung das vereinfachte Verfahren bei der Abgabe von Lebensbescheinigungen auch 2021 fortführen. Das bedeutet, dass eine Bestätigung der Lebensbescheinigung durch eine Behörde / amtliche Stelle im jeweiligen Wohnsitzland auch 2021 nicht erforderlich sein wird. Die Rentenempfänger füllen die Lebensbescheinigungen selbst aus und senden diese direkt (ohne Bestätigung einer amtlichen Stelle) an die

Deutsche Post AG

Niederlassung Renten Service

04078 Leipzig

Deutschland

Telefon: +49 221 56 92-777

Telefax: +49 69 653015 10865

E-Mail: LB2021@Deutschepost.de  

Die Bescheinigung kann von den Rentenempfängern auch per Fax oder per Mail übersandt werden.

Die Deutsche Post AG, Niederlassung Renten Service wird die Rentenberechtigten unmittelbar im Anschreiben zur Lebensbescheinigung über das vereinfachte Verfahren informieren. Die o.g. Anschrift, Telefon- und Faxnummer sowie Mailadresse sind in den Lebensbescheinigungs-Formularen aufgeführt, die ab Juli 2021 von der DRV ins Ausland versandt werden.

Zudem werden auf der Internetseite der Deutschen Post AG unter folgendem Link entsprechende Hinweise zum vereinfachten Verfahren in 25 Sprachen zur Verfügung gestellt, falls das Anschreiben mit der Lebensbescheinigung den Rentenberechtigten nicht erreicht haben sollte: https://www.deutschepost.de/de/r/rentenservice/downloadcenter/lebensbescheinigung.html


Empfängerinnen und Empfänger einer deutschen Rente erhalten einmal jährlich eine „Erklärung zum Weiterbezug einer Rente aus der Bundesrepublik Deutschland“ (Lebensbescheinigung). Das Formular wird direkt von der zuständigen Rentenbehörde in Deutschland an den Rentenempfänger gesandt. Bitte beachten Sie die mit dem Formular übersandten Hinweise, da diese wichtige Informationen für Sie enthalten.

Das unterschriebene und beglaubigte Formular muss innerhalb der auf dem Formular genannten Frist an die zuständige Behörde zurück gesandt werden. Wenn bis zum Fristablauf kein Rücklauf der Lebensbescheinigung festgestellt wird, versendet die zuständige Behörde eine erneute Aufforderung. Wird auch dieser nicht nachgekommen, wird die Rentenzahlung zunächst eingestellt.

Wann wird die Lebensbescheinigung versandt?

Lebensbescheinigungen werden - abhängig von der Rentenversicherung - in der Regel bis etwa Mitte Juli eines jeden Jahres versandt. Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt keine Lebensbescheinigung erhalten haben, wenden Sie sich bitte an direkt Ihre Rentenbehörde. Die Deutsche Botschaft in Manila ist bei dem Versand der Lebensbescheinigungen nicht beteiligt und kann keine Auskünfte zum Verbleib von Lebensbescheinigungen erteilen.

Wer kann die Unterschrift bestätigen?

Die Lebensbescheinigung kann von der für Ihren Wohnort zuständigen Auslandsvertretung bestätigt werden. Eine persönliche Vorsprache der Rentenempfängerin oder des Rentenempfängers ist unerlässlich. Im Amtsbezirk der Deutschen Botschaft in Manila können Sie sich hierzu entweder an die Deutsche Botschaft in Manila oder an einen der Honorarkonsuln in Cebu City oder Palau wenden.

Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem zuständigen Rententräger, ob dieser auch Lebensbescheinigungen, die von einer philippinischen Amtsperson bzw. einer philipppinischen Notarin oder einem philippinischen Notar bestätigt wurden, akzeptiert.

Rente Ausland
Rente Ausland © colourbox.de

Rentenbesteuerung im Ausland

Das Finanzamt in Neubrandenburg ist das zuständige Finanzamt für die Rentnerinnen und Rentner im Ausland.

Seit dem 1. Januar 2005 gelten neue Bestimmungen zur Besteuerung von Renten. Dies betrifft auch Rentenempfängerinnen und Rentenempfänger mit Wohnsitz im Ausland. Wenn Sie keinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben, aber Rentenzahlungen erhalten, ist das Finanzamt Neubrandenburg für Sie zuständig. Anhand Ihrer Steuererklärung prüft das Finanzamt unter Berücksichtigung der mit Deutschland geschlossenen Doppelbesteuerungsabkommen, ob und wie viel Steuern Sie in Deutschland zahlen müssen.
Weitere ausführliche Informationen finden Sie hier:

Hinterbliebenenrente

Die Angaben in den Rentenanträgen werden von der Deutschen Botschaft in Manila bzw. den Honorarkonsuln in Cebu City, Davao City oder Palau bestätigt. Eine persönliche Vorsprache des/der Antragstellers/Antragstellerin ist erforderlich.

nach oben