Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Kleinstprojekte der Botschaft

Inauguration of a nursery in Palapar, Pangasinan

Inauguration of a nursery in Palapar, Pangasinan, © Deutsche Botschaft Manila

Artikel

Im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit können neben den Beiträgen der von der Bundesregierung beauftragten Durchführungsorganisationen- z.B. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) - auch unmittelbar von der Botschaft sogenannte Kleinstmaßnahmen realisiert werden. Diese aus dem Haushalt des Auswärtigen Amts finanzierten Projekte sind ausgerichtet auf eine unmittelbare Verbesserung der Lebensbedingungen armer Familien, insbesondere in ländlichen Gebieten (schwer erreichbare Inseln, Bergland).

Zum Amtsbezirk der Botschaft, indem Kleinstmaßnahmen durchgeführt werden können, gehören die Philippinen, Palau, die Marshall Inseln sowie Mikronesien.

Beispiele für durchgeführte Kleinstprojekte:

Zuckerrohrpresse in Abra
Zuckerrohrpresse in Abra© SIBAT
  • Reparatur/Bau eines Schulgebäudes
  • Wasserversorgungssystem zur Grundversorgung/Bewässerung von Feld- und Gartenanbau
  • Kauf von Fischnetzen für Fischerverband
  • Ausstattung von Gesundheitseinrichtungen

Voraussetzung für die Bewilligung solcher Projekte ist u.a. ein möglichst großer Kreis von Begünstigten und dass die Projekte innerhalb weniger Monate implementiert und abgeschlossen werden können. Der Zuwendungsempfänger sollte einen Teil der Gesamtaufwendungen durch Eigenleistungen erbringen (z.B. Arbeitsleistungen).


Verfahren

Die Projektbeantragung erfolgt in zwei Phasen:

1) Einreichung einer Projektskizze zur Vorstellung der allgemeinen Projektidee
2) Einreichung eines vollständigen Antrags mit erforderlichen Anlagen


Projektskizzen (max. 2 Seiten) sollten bis Ende des Jahres (Stichtag 31. Dezember) bei der Botschaft eingereicht werden, um für eine Unterstützung im Folgejahr berücksichtigt werden zu können. Die von zwei bevollmächtigten Vertreterinnen/Vertretern der Organisation unterzeichnete Skizze sollte die folgenden Informationen enthalten:

  • Projektname und Projektort
  • Ziel des Vorhabens
  • kurze Übersicht der geplanten Aktivitäten/Maßnahmen, die durch das Projekt finanziert werden sollen
  • Beantragte Zuwendung in Php, inklusive Eigenmittel und (falls zutreffend) Drittmittel. Die beantragten Mittel sollten in Kategorien unterteilt werden (z.B. zu beschaffende Materialien, Arbeitskräfte, Schulungen, usw.)
  • Projektlaufzeit (Abschluss des Projekts spätestens zum 31. Dezember des Bewilligunsjahres)

Sofern die Botschaft weiteres Interesse an einem Projekt hat, wird die betreffende Organisation gebeten einen vollständigen Antrag mit Finanzierungsplan zur weiteren Prüfung einzureichen einzureichen. Mit einer Entscheidung zur Projektanträgen kann in der Regel innerhalb des ersten Quartals des Folgejahres gerechnet werden. Die Einreichung des Abschlussberichts zum Projekts ist zum 31. März des Folgejahres fällig (z.B. 31. März 2022 als Frist für den Abschlussbericht, wenn das Projekt 2021 bewilligt und umgesetzt wurde).


Bitte beachten Sie:
Obwohl diese Informationen mit größter Sorgfalt erstellt wurden, kann keine Verantwortung für darin enthaltene Ungenauigkeiten übernommen werden. Die Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werdne und sind ohne Gewähr.


Projektskizzen/Anträge sollten an folgende Abteilung übersandt werden:
Economic Cooperation Section
Embassy of the Federal Republic of Germany
25/F RCBC Plaza, Tower II
6819 Ayala Avenue cor. Sen. Gil Puyat Ave.
1200 Makati City


Zum Herunterladen

nach oben