Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Führerscheine, Kfz- und Verkehrsangelegenheiten

Scheinwerfer eines grünen Autos

Scheinwerfer eines grünen Autos, © colourbox

Artikel


Philippinischer Führerschein

Bei längerfristigen Aufenthalten (über drei Monate) auf den Philippinen wird der deutsche Führerschein nicht anerkannt, ebenso wenig der internationale Führerschein. Sie müssen daher spätestens nach drei Monaten die philippinische Fahrerlaubnis erwerben.

Die Botschaft kann die erforderliche Bestätigung/Übersetzung des deutschen Führerscheins anfertigen. Die Bestätigung/Übersetzung der Botschaft erfolgt während der Öffnungszeiten, d.h. von Montag bis Freitag zwischen 08:00 Uhr und 09:30 Uhr.  Die Gebühren belaufen sich auf € 25,-. Der Betrag wird zum aktuellen Tageskurs der Botschaft in philippinische Pesos umgerechnet. Die Zahlung kann in bar oder mit einer Kreditkarte (Visa oder Mastercard) erfolgen. Vorzulegen ist das Original des Führerscheins. Die Bearbeitungszeit beträgt zwei Arbeitstage. Die Unterlagen können nach zwei Arbeitstagen zu den Öffnungszeiten der Botschaft wieder abgeholt werden. Alternativ können die Unterlagen auch per Kurierservice (2Go) zurückgeschickt werden (nur innerhalb der Philippinen).

Informationen, wie Sie einen philippinischen Führerschein beantragen können, finden Sie auf der Webseite des LTO (Land Transportation Office)

Bitte haben Sie Verständnis, dass die Deutsche Botschaft keine Auskünfte zu den philippinischen Führerscheinbestimmungen und Verkehrsregeln erteilen kann.


Deutscher Führerschein

Inhaber deutscher Fahrerlaubnisse (ohne Wohnsitz in Deutschland bzw. des EU/EWR-Raumes) haben einen Anspruch auf Ausstellung eines Ersatzführerscheines durch eine deutsche Führerscheinstelle.

Die Botschaft ist keine Führerscheinstelle und kann keine Führerscheine ausstellen. Bitte wenden Sie sich direkt an die für Sie zuständige Führerscheinstelle in Deutschland.

Grundsätzlich ist nach § 73 Abs. 3 FeV jede Fahrerlaubnisbehörde in Deutschland zuständig. Empfohlen wird, sich zunächst an die für den letzten Wohnort zuständige Fahrerlaubnisbehörde zu wenden, hilfsweise an die ausstellende Fahrerlaubnisbehörde.

Die Antragsformulare erhalten Sie von der zuständigen Behörde aus Deutschland. Die für den Antrag erforderliche Unterschriftsbeglaubigung können Sie bei der Deutschen Botschaft Manila vornehmen. Weitere Informationen zur Unterschriftsbeglaubigung finden Sie hier:
Unterschriftsbeglaubigung

Internationale Führerscheine werden gem. § 8 der Verordnung über den internationalen Kraftfahrzeugverkehr (IntKfzVO) auf Basis gültiger nationaler Führerscheine ausgestellt. Zuständig ist jeweils die letzte zuständige Behörde, d.h. die Behörde des letzten inländischen Wohnortes. Es gelten die Antragsbestimmungen für den regulären Führerschein.

Anerkennung ausländischer Fahrerlaubnisse in Deutschland

Die untenstehenden zwei Merkblätter geben Ihnen Informationen über die Anerkennung ausländischer Führerscheine in Deutschland.

Anerkennung ausländischer Führerscheine aus EU und EWR Staaten PDF / 109 KB

Anerkennung ausländischer Fahrerlaubnisse ausserhalb von EU/EWR-Staaten  PDF / 123 KB

nach oben